Webserver

Ein Server ist allgemein ein Computer der Dateien einem bestimmten Nutzerkreis zur Verfügung stellt. Dies kann beispielsweise firmenintern geschehen, oder eben für das gesamte Internet. Dann spricht man von einem Webserver. Ein Webserver hält Dateien in Form von Internetseiten bereit, die für die Öffentlichkeit, also das Internet, abrufbar sind.

Damit ein Computer als Webserver fungieren kann, ist die Installation einer Webserver-Software notwendig. Bedeutende Webserver sind beispielsweise der Apache HTTP Server und Microsoft Internet Information Services. Der erste Webserver wurde vom Begründer des WorldWideWeb, Tim Berners-Lee, am CERN entwickelt.

Funktionsweise

Das Internet ist nach dem Client/Server-Konzept aufgebaut. Das bedeutet, dass der Server (in diesem Fall der Webserver) Informationen bereitstellt, die vom Client abgerufen werden können. Der Client ist i.d.R. der Browser auf dem PC zu Hause, der nach Eingabe einer URL eine Anfrage (Request) an den Webserver sendet, um diese bestimmte Webseite zu laden. Diese Anfrage wird vom Webserver bearbeitet und die gewünschte Webseite im Browser dargestellt (Response).

Die Kommunikation zwischen Webserver und Client basiert im World Wide Web auf Basis des HTTP- oder HTTPS-Protokolls. Lesen Sie in diesem Zusammenhang auch: HTTP bzw. HTTPS



‹ zurück zur Übersicht

Newsletter Freeware

Jetzt ins E-Mail-Marketing starten und Software für bis zu 200 Abonnenten nutzen. Einfach und kostenlos mit der sitepackage:// Newsletter Freeware.

Jetzt starten
Newsletter

E-Mail Marketing Know-how kostenlos und frei Haus.