Top Level Domain

Abkürzung: TLD

Eine Domain ist vereinfacht gesagt der Name einer Website, z.B. www.sitepackage.de. Als Top Level Domain bezeichnet man den letzten Teil der Domain, hinter dem „.“. Dabei unterscheidet man zwischen generischen Top Level Domains (gTLD) und länderspezifischen bzw. country code Top Level Domains (ccTLD).

ccTLD

Jedem Land und einigen geografischen Gebieten ist eine aus zwei Buchstaben bestehende Top Level Domain zugeordnet, beispielsweise:

  • .de (Deutschland),
  • .uk (Großbritannien)
  • .fr (Frankreich).

Die Bedingungen für die Registrierung einer ccTLD wird von dem jeweiligen Land selbst bestimmt. Einige länderspezifische Top Level Domains sind frei registrierbar und werden von speziellen Branchen genutzt, beispielsweise .tv (Tuvalu) für die Fernsehbranche oder .fm (Föderierte Staaten von Micronesien) für den Radio- und Rundfunkbereich. Eine Übersicht aller ccTLDs gibt es bei der IANA (Internet Assigned Numbers Autority).

gTLD

Die sogenannten generischen Top Level Domains sind nicht geografisch begrenzt, sondern inhaltlich. Sie geben Auskunft über die Aufgabe einer Firma, beispielsweise ein kommerzielles Unternehmen (.com), eine gemeinnützige Organisation (.org) oder eine Bildungseinrichtung (.edu).

Koordiniert und verwaltet werden die Internetadressen von der ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers). Die weltweit am häufigsten verwendete Top Level Domain ist .com.



‹ zurück zur Übersicht

Newsletter Freeware

Jetzt ins E-Mail-Marketing starten und Software für bis zu 200 Abonnenten nutzen. Einfach und kostenlos mit der sitepackage:// Newsletter Freeware.

Jetzt starten
Newsletter

E-Mail Marketing Know-how kostenlos und frei Haus.