SSL

Secure Sockets Layer

Bei SSL handelt es sich um ein Netzwerkprotokoll, welches eine verschlüsselte und damit sichere Verbindung zwischen Server und Browser ermöglicht. Hierzu ist ein Zertifikat notwendig. Jedes SSL-Zertifikat besteht aus zwei Schlüsseln, einem öffentlichen und einem privaten. Über den öffentlichen werden die übertragenen Informationen verschlüsselt, über den geheimen Schlüssel entschlüsselt. So kann im öffentlichen Internet privat kommuniziert werden.

Ablauf

Das Protokoll wird über HTTPS initiiert, dadurch wird der Browser veranlasst, das Zertifikat und die Identität vom angesprochenen Server anzufordern. Der Server übermittelt eine Kopie seines SSL-Zertifikates und der Browser prüft wiederum dessen Gültigkeit. Gibt der Browser sein OK, leitet der Server die SSL-verschlüsselte Sitzung ein, indem er eine digital signierte Bestätigung zurücksendet. Der Server ist identifiziert und alle Daten werden ab jetzt verschlüsselt übertragen.

Anwendungsbereiche

Eine SSL-Verschlüsselung kann allgemein als vertrauensbildende Maßnahme eingesetzt werden, sie ist aber vor allem immer dann sinnvoll, wenn vertrauliche Daten übertragen werden. Hierzu gehören beispielsweise:

  • Online-Banking,
  • Online-Bestellungen,
  • Anmeldeverfahren,
  • Übertragung von vertraulichen Daten wie Adresse, Geburtsdaten usw.

Zum Zeitpunkt der Datenübertragung sind die Kundendaten also sicher, was anschließend mit ihnen passiert, wie sie gespeichert und weiter behandelt werden, liegt dann in der Hand des Daten-Empfängers.

 



‹ zurück zur Übersicht

Newsletter Freeware

Jetzt ins E-Mail-Marketing starten und Software für bis zu 200 Abonnenten nutzen. Einfach und kostenlos mit der sitepackage:// Newsletter Freeware.

Jetzt starten
Newsletter

E-Mail Marketing Know-how kostenlos und frei Haus.