Spam

Unter Spam versteht man unverlangt zugestellte Nachrichten, meist E-Mails, mit werblichen Inhalten, die massenhaft von sogenannten Spammern versendet werden. Häufig werden diese auch als Junk (englisch für "Abfall") bezeichnet.

An die E-Mail-Adresse gelangen die Versender beispielsweise durch Crawlen von Webseiten mit Hilfe sogenannter E-Mail-Harvester oder durch illegalen Einkauf der Adressen bei einem Listbroker. Hierbei besteht jedoch auch immer die Gefahr, in eine Spamfalle zu tappen. Eine Sonderform des Spam stellen Bulk-E-Mails dar.

Entstehung des Begriffs Spam

Der Begriff Spam stammt von einem Markennamen für Dosenfleisch und steht für Spiced Ham. Seine übertragene Bedeutung bekam das Wort durch einen Sketch der britischen Komikergruppe Monty Python, in dem das Wort dutzendweise vorkommt. Darin beinhalten alle Gerichte auf der Speisekarte einer Gaststätte die Zutat Spam, teilweise sogar mehrfach.

Spam im E-Mail-Marketing

Durch Spam wird heutzutage ein Schaden in mehrfacher Milliardenhöhe verursacht, da große Mengen unerwünschter Nachrichten zusätzliche Arbeit und Kosten für die Datenübertragung verursachen. Abhilfe können spezielle Spamfilter schaffen.

Um zu verhindern, dass das eigene Unternehmen beim Versand von Newslettern oder Massenmails als Spam eingestuft wird, besteht die Möglichkeit, sich in eine Whitelist eintragen zu lassen. Auch auf die Wortwahl und sauberen HTML-Code sollte geachtet werden.

Das Newsletter-System sitepackage:// unterstützt diese Art des Mailings nicht, und wir setzen bei unseren Kunden das Einverständnis zu einer Anti-Spam Erklärung voraus.



‹ zurück zur Übersicht

Newsletter Freeware

Jetzt ins E-Mail-Marketing starten und Software für bis zu 200 Abonnenten nutzen. Einfach und kostenlos mit der sitepackage:// Newsletter Freeware.

Jetzt starten
Newsletter

E-Mail Marketing Know-how kostenlos und frei Haus.