Social Proof

deutsch: sozialer Beweis

Social Proof macht sich das Prinzip zunutze, dass viele Menschen sich am Verhalten anderer orientieren und deren Empfehlungen bei eigenen Entscheidungen berücksichtigen. Anders ausgedrückt basiert Social Proof auf dem massenpsychologischen Phänomen des Herdentriebs. Unterstützt wird dies zusätzlich noch durch die jeweiligen sozialen Beziehungen und den Einfluss bzw. die Reputation einer empfehlenden Person.

Verwendung

Häufige Umsetzungsbeispiele im Online-Marketing sind Produktbewertungen, Bestseller und Testimonials in Onlineshops oder der "Gefällt mir"-Button auf Websites. Speziell soziale Netzwerke begünstigen die Verwendung dieses Marketing-Instruments, da Nutzer ganz leicht Empfehlungen mit anderen teilen oder andere nach ihren Empfehlungen fragen können. Ziel des Social Proof ist es, Konversionen wie Käufe, Abonnements oder Anmeldungen zu forcieren oder Informationen mehr Glaubwürdigkeit zu verleihen.

Einsatz im E-Mail-Marketing

Auch im E-Mail-Marketing kommt Social Proof zum Einsatz: Die Kommunikation der Anzahl bisheriger Abonnenten oder die Publikation von Zitaten zufriedener Empfänger sind wirksame Beispiele bei der Newsletter-Anmeldung. In der Betreffzeile kann Social Proof die Öffnungsrate erhöhen, wenn Bestseller-Produkte angepriesen oder Mengenangaben zu Verkaufszahlen gemacht werden. Im Newsletter-Inhalt überzeugen Testimonials oder Kundenstimmen vom Kauf eines Produktes. Ob das Prinzip in den eigenen Kampagnen funktioniert, sollte im Einzelfall durch einen A/B-Test überprüft werden.



‹ zurück zur Übersicht

Newsletter Freeware

Jetzt ins E-Mail-Marketing starten und Software für bis zu 200 Abonnenten nutzen. Einfach und kostenlos mit der sitepackage:// Newsletter Freeware.

Jetzt starten
Newsletter

E-Mail Marketing Know-how kostenlos und frei Haus.