SERP

Search Engine Result Page

Die Abkürzung SERPs steht für Search Engine Result Pages, also die Ergebnisseiten von Suchmaschinen - wie beispielsweise Google, Yahoo oder Bing - die nach oder bereits während einer Suchanfrage durch den Benutzer erscheinen. Der Begriff bezieht sich dabei ausschließlich auf die organischen Resultate, nicht auf die kostenpflichtigen Anzeigen, die man etwa mit Google AdWords auf Basis einer CPC-Buchung platzieren kann.

Ranking

Die Reihenfolge der Ergebnisse wird von den Suchmaschinenbetreibern festgelegt und soll dem Nutzer größtmögliche Relevanz bei seiner Suche gewährleisten. Die im Rahmen einer Relevanzbewertung zugrunde gelegten Kriterien sind mittlerweile äußerst vielschichtig und in ihrer Gesamtheit und ihrer Wechselwirkung ein Betriebsgeheimnis des jeweiligen Anbieters. Damit soll einer Manipulation vorgebeugt werden. Die Position einer Website in den SERPs zu einem bestimmten Suchbegriff (Keyword) wird als Ranking bezeichnet.

Suchmaschinenoptimierung

Ziel von Unternehmen ist es, mit ihren Webseiten in den SERPs möglichst weit oben zu stehen, um optimal wahrgenommen und möglichst häufig angeklickt zu werden. Damit dieser Fall eintritt, kann Suchmaschinenoptimierung (SEO) betrieben werden. Hierbei werden unterschiedliche Maßnahmen zur Verbesserung des Rankings getroffen, sowohl an der Website selbst (OnPage-Optimierung), als auch durch Verlinkung von externen Websites (OffPage-Optimierung). Heutzutage spielt außerdem die Durchdringung sozialer Netzwerke eine immer bedeutsamere Rolle, sogenannte Social Signals. Den Richtlinien der Suchmaschinen zuwider laufende SEO-Aktivitäten können zu Abstrafungen oder schlimmstenfalls einer Auslistung aus den Ergebnissen führen.

Erweiterung der Suchergebnisse

Einträge in den SERPs können um sogenannte Rich Snippets wie beispielsweise Kartendarstellungen, Produktbewertungen oder Autoreninformationen ergänzt werden, sofern der Suchanbieter dies für sinnvoll erachtet. Ziel ist es, die Aufmerksamkeit des Nutzers zu gewinnen und diesen frühzeitig mit Zusatzinformationen zu versorgen, um die Auswahl einer passenden Webseite zu erleichtern. Immer häufiger werden die Suchergebnisseiten nicht nur durch den eingegebenen Suchbegriff, sondern auch durch den geografischen Standort, das verwendete Endgerät und Präferenzen registrierter Nutzer beeinflusst. Die SERPs werden also zunehmend personalisiert.



‹ zurück zur Übersicht

Newsletter Freeware

Jetzt ins E-Mail-Marketing starten und Software für bis zu 200 Abonnenten nutzen. Einfach und kostenlos mit der sitepackage:// Newsletter Freeware.

Jetzt starten
Newsletter

E-Mail Marketing Know-how kostenlos und frei Haus.