Opt-over

Ziel des Opt-over ist der Erhalt wertvoller Kontaktmöglichkeiten, auch wenn ein Empfänger die Absicht hat, sich vom Newsletter abzumelden. Zwar trägt er sich im Gegensatz zum Opt-down tatsächlich aus dem Verteiler aus, wird anschließend aber in einen anderen Marketingkanal überführt. Über diesen kann man als Versender dann weiterhin mit dem ehemaligen Abonnenten kommunizieren. 

Umsetzung des Opt-over in der Praxis

Auf der Bestätigungsseite des Abmeldeprozesses werden dem Nutzer alternative Möglichkeiten präsentiert, um mit dem Unternehmen verbunden zu bleiben. Gängiges Beispiel dafür ist ein Verweis auf Profile in Sozialen Netzwerken und beispielsweise ein damit einhergehender Aufruf die Gefällt-mir-Schaltfläche der Facebook-Seite anzuklicken. Natürlich empfehlen sich je nach Zielgruppe weitere Angebote bei Twitter, Google+ oder Pinterest, denen man als Interessent folgen kann.

Zudem kann man Nutzern beim Opt-over auch die Möglichkeit anbieten, zukünftig über ein gänzlich anderes Medium informiert zu werden. Eventuell stört ein Newsletter mit hoher Versandfrequenz im ohnehin schon überfüllten E-Mail-Postfach oder die Affinität zu Social Media ist gering. Der telefonische Kontakt oder die gelegentliche Zusendung von Drucksachen wie Broschüren oder Katalogen wäre aber durchaus erwünscht. Insofern müssen diese klassischen Instrumente ebenfalls bei der Auswahl berücksichtigt werden.

Konzeptionelle Aspekte und Erfolgsfaktoren

Wichtig ist bei allen Varianten des Opt-over selbstverständlich die Einwilligung des Nutzers und das Einhalten seiner veränderten Präferenzen. Entscheidend sind darüber hinaus eine einheitliche Kommunikation und stringente Botschaften über die unterschiedlichen Kanäle hinweg. Dabei gilt es trotzdem die Besonderheiten und Gepflogenheiten des jeweiligen Mediums zu beachten, ohne dass ehemalige Newsletter-Abonnenten sich allzu stark umgewöhnen müssen. Hilfreich ist dabei unter anderem eine durchgängige Corporate Identity.



‹ zurück zur Übersicht

Newsletter Freeware

Jetzt ins E-Mail-Marketing starten und Software für bis zu 200 Abonnenten nutzen. Einfach und kostenlos mit der sitepackage:// Newsletter Freeware.

Jetzt starten
Newsletter

E-Mail Marketing Know-how kostenlos und frei Haus.