Content Management System

Abkürzung: CMS

Der Begriff Content Management System kann sinngemaß mit Inhaltsverwaltungssystem übersetzt werden. Zu verstehen ist darunter in der Regel eine Anwendung, die es unterschiedlichen Nutzern ermöglicht, den Inhalt einer Website zu pflegen. In diesem Fall ist auch von einem Web Content Management System (WCMS) die Rede. Im Unterschied dazu gibt es auch Anwendungen, mit denen andere Ausgabemedien bedient werden, wie etwa Druckerzeugnisse oder Radiosender.

Der große Vorteil eines CMS ist die damit realisierbare Trennung zwischen Inhalt, Layout und Software. Autoren und Redakteure können im Idealfall ohne HTML- oder Programmierkenntnisse ihre Arbeit verrichten, weil Sie Inhalte mit einfach zu bedienenden WYSIWYG-Editoren erfassen. Für ein einheitliches Erscheinungsbild sorgen im Hintergrund entsprechende Vorlagen, sogenannte Templates, die Webdesigner angefertigt haben. Das System bildet außerdem üblicherweise ein Rollenmodell mit unterschiedlichen Benutzerrechten ab. So sind ausschließlich Administratoren dazu in der Lage die Strukturen einer Website zu verändern.

Ein zusätzlicher Anwendungsfall für ein Content Management System ist die Abbildung von Workflows. Dazu gehören beispielsweise Freigabemechanismen, Versionierungen, Zeitsteuerung und Archivierung aber auch Übersetzungen im Rahmen mehrsprachiger Internetpräsenzen. Eine weitere wichtige Aufgabe ist die Bereitstellung von Schnittstellen für den Import und Export von Inhalten und Mediendateien.

Viele CMS werden als Open-Source-Projekte veröffentlicht. Sie finden dadurch eine große Nutzerbasis und werden kontinuierlich weiterentwickelt. Auch können die meisten Systeme modular erweitert werden. Für verbreitete Plattformen sind daher zahlreiche Plugins bzw. Extensions verfügbar, die spezielle, vom Kernsystem nicht beherrschte, Funktionen abbilden. Eine Vielzahl von Content Management Systemen basiert auf der Programmiersprache PHP und nutzt MySQL-Datenbanken.

Bekannte CMS sind beispielsweise Typo3, Joomla, WordPress, Contenido und Silverstripe. Auch sitepackage:// deckt Teilbereiche des Content Managements ab. Eine kleine Liste mit Systemen findet sich in unserer Linksammlung.



‹ zurück zur Übersicht

Newsletter Freeware

Jetzt ins E-Mail-Marketing starten und Software für bis zu 200 Abonnenten nutzen. Einfach und kostenlos mit der sitepackage:// Newsletter Freeware.

Jetzt starten
Newsletter

E-Mail Marketing Know-how kostenlos und frei Haus.