Call-to-Action

deutsch: Handlungsaufforderung

Ein besonders wichtiges Element einer Website und ebenso eines Newsletters ist der Call-to-Action. Er fordert den Besucher bzw. Empfänger zu einer Handlung auf und generiert damit eine sogenannte Conversion. Das kann eine Kontaktaufnahme, eine Registrierung oder der Kauf eines bestimmten Produkts sein. Zumeist wird der Call-to-Action als Imperativ formuliert. Typische Beispiele sind:

  • Starten Sie jetzt
  • Kostenlos registrieren
  • Gleich anmelden
  • In den Warenkorb legen
  • Einfach herunterladen
  • Erfahren Sie mehr
  • Klicken Sie hier

Gestaltung

Bei der Gestaltung von Call-to-Action Elementen werden häufig Störer, Badges oder Buttons eingesetzt, also Schaltflächen, die sich vom übrigen Layout des Newsletters abheben. Das erleichtert deren Wahrnehmung und sorgt für mehr Aufmerksamkeit. Dabei sollte man darauf achten, dass die Aufforderung auch dann funktioniert, wenn einem Empfänger keine Bilder angezeigt werden. Hierzu sollte ein Alt-Text für den Button hinterlegt werden, für deren typografische Umsetzung eignen sich Fettungen oder Unterstreichungen - übliche Merkmale für Hyperlinks.

Platzierung

Ein Call-to-Action Button erzielt eine bessere Wirkung, wenn er bereits ohne Scrollen sichtbar ist, sich also Above the fold befindet. Man kann das Element auch mehrfach wiederholen, falls eine E-Mail besonders lang ist. Bevorzugt wird außerdem eine Platzierung auf der rechten Seite.

Verknappung

Beim Call-to-Action wird gelegentlich auch mit künstlicher Verknappung gearbeitet. Beispielsweise setzt man zeitlich oder mengenmäßig begrenzte Angebote (Early Bird) ein, um eine entsprechend höhere Nachfrage zu erzeugen oder höhere Preise zu realisieren.



‹ zurück zur Übersicht

Newsletter Freeware

Jetzt ins E-Mail-Marketing starten und Software für bis zu 200 Abonnenten nutzen. Einfach und kostenlos mit der sitepackage:// Newsletter Freeware.

Jetzt starten
Newsletter

E-Mail Marketing Know-how kostenlos und frei Haus.