Business-to-Consumer

Abkürzung: B2C

Business-to-Consumer bezeichnet alle Beziehungen zwischen Unternehmen und Privatpersonen/Endverbrauchern. In Abgrenzung dazu bezeichnet B2B die Beziehung zwischen mindestens zwei Unternehmen.  

Lesen Sie hierzu auch Business-to-Business

Im B2C-Umfeld ist die Zielgruppe oft sehr groß und undifferenziert. Die Kaufentscheidung erfolgt im Vergleich zur B2B-Kommunikation meist spontan und emotional und ist weniger von Formalitäten abhängig.

Auch im B2C- Bereich werden Social Media Kanäle eingesetzt. Wichtig sind hier vor allem die neueren Känale Facebook und Twitter, aber auch YouTube. 

B2C im E-Mail-Marketing

Im B2B-Bereich erfolgt eine Fokussierung auf das Bereitstellen von zusätzlichen Informationen durch Whitepaper, Studien oder Testergebnisse. Das E-Mail-Marketing im B2C-Sektor hat dahingegen eine größere Intention, exklusive Angebote oder Neuheiten zu kommunizieren. Trotzdessen sollten diese eher werblichen Inhalte auch durch ein informelles Fundament gestützt werden.

Die Öffnungsrate von E-Mail-Newslettern im B2C-Bereich liegen bei ca. 28%. Auffällig ist, dass ungefähr jeder zehnte Nutzer, der eine E-Mail öffnet, anschließend einen Link anklickt. Im B2B-Umfeld klickt dagegen jeder Vierte.



‹ zurück zur Übersicht

Newsletter Freeware

Jetzt ins E-Mail-Marketing starten und Software für bis zu 200 Abonnenten nutzen. Einfach und kostenlos mit der sitepackage:// Newsletter Freeware.

Jetzt starten
Newsletter

E-Mail Marketing Know-how kostenlos und frei Haus.