Business-to-Business

Abkürzung: B2B

Der Begriff Business-to-Business beschreibt (geschäftliche) Beziehungen zwischen mindestens zwei Unternehmen. Es handelt sich um Geschäftskontakte. Der Begriff B2B wird besonders auf den Gebieten des Marketings und des E-Business verwendet, um eine Abgrenzung zur Beziehung zwischen Unternehmen und Endkunden/Konsumenten (B2C) zu schaffen.

Lesen Sie hierzu auch Business-to-Consumer (B2C).

Kennzeichnend für das B2B-Marketing sind eher überschaubare Zielgruppen-Mengen. Im Fokus liegt eine langfristige Geschäfts- und Kundenbeziehung. Kommuniziert werden neben Produkten vor allem Informationen in Form von Whitepapers, Webinars oder Pressemitteilungen. Kaufentscheidungen sind weniger emotional als im B2C-Bereich, sie sind dafür langwieriger und komplexer.

Auch im B2B-Bereich werden Social-Media-Kanäle eingesetzt. Wichtiger als die neueren Känale Facebook und Twitter sind dabei XING, LinkedIn oder ein Blog.

B2B im E-Mail-Marketing

Auch E-Mail-Newsletter können ein nützliches Instrument im Bereich der B2B-Kommunikation sein. Dabei sollte berücksichtigt werden, dass Geschäftskontakte andere Erwartungen und Bedürfnisse sowie ein sich von Privatpersonen unterscheidendes Nutzerverhalten haben.

Öffnungsrate liegt bei 31% und ist wie auch die Klickrate teilweise größer als bei E-Mail-Newsletter im B2C-Umfeld. Entscheidender Unterschied ist die durch E-Mailings generierte Aufmerksamkeit, die aus dem Verhältnis der Klicks und Öffnungen abgeleitet werden kann. Im B2C-Umfeld klickt nur fast jeder zehnte Betrachter auf einen Link in einer zuvor geöffneten E-Mail, während dies im B2C-Umfeld von ca. jedem vierten Nutzer erfolgt.



‹ zurück zur Übersicht

Newsletter Freeware

Jetzt ins E-Mail-Marketing starten und Software für bis zu 200 Abonnenten nutzen. Einfach und kostenlos mit der sitepackage:// Newsletter Freeware.

Jetzt starten
Newsletter

E-Mail Marketing Know-how kostenlos und frei Haus.