Application Service Provider

Abkürzung: ASP

Ein Application Service Provider (deutsch: Anwendungsdienstleister) ist ein Dienstleister, der seinen Kunden Applikationen über das Internet oder ein anderes Netzwerk zur Verfügung stellt. Eine entsprechende Anwendung wird auch als Software as a Service (SaaS) bezeichnet.

Der große Vorteil dieser Methode besteht darin, dass die entsprechende Software nicht gekauft und auf dem lokalen Rechner des Nutzers installiert werden muss, sondern lediglich zur Nutzung angemietet wird. Der Kunde ist dadurch wesentlich flexibler und hat eine geringere Kapitalbindung.

Die Einführung einer neuen Software ist im ASP-Modell meist schneller möglich. Neue Versionen oder Updates können darüber hinaus viel einfacher ausgeliefert werden. Der Application Service Provider übernimmt außerdem umgebende Aufgaben wie etwa eine Anwenderbetreuung (Support), die Datensicherung oder das Einspielen von Backups.

Auf diese Weise ist für Unternehmen eine Einsparung von Ressourcen und die Konzentration auf Kernkompetenzen möglich. Auch ist eine kurzfristige Skalierbarkeit der zur Verfügung gestellten Applikation im ASP-Modell leichter realisierbar.

Durch sogenannte Service Level Agreements wird vertraglich sichergestellt, dass eine bestimmte Leistungsqualität, z.B. die Erreichbarkeit von Servern oder die Reaktionsgeschwindigkeit bei Kundenanfragen, durch den Application Service Provider eingehalten wird. Dabei kann der Kunde meist aus verschiedenen Abstufungen (Levels) unter Kostengesichtspunkten wählen.



‹ zurück zur Übersicht

Newsletter Freeware

Jetzt ins E-Mail-Marketing starten und Software für bis zu 200 Abonnenten nutzen. Einfach und kostenlos mit der sitepackage:// Newsletter Freeware.

Jetzt starten
Newsletter

E-Mail Marketing Know-how kostenlos und frei Haus.