Webhosting

FTP-Zugang mit Windows 7 einrichten

Der Zugriff auf ein Webhosting kann über das File Transfer Protocol (FTP) direkt im Windows Explorer erfolgen. So lassen sich Dateien auf den Server hochladen und natürlich auch wieder herunterladen. Dieses Tutorial zeigt in wenigen einfachen Schritten, wie sich eine solche Netzwerkadresse in Windows 7 hinzufügen lässt.

1. Assistenten starten

Die Einstellungen für den FTP-Zugang werden über einen Assistenten erfasst, der leider ein wenig versteckt ist. Rufen Sie dazu über den Desktop durch Doppelklick den Computer auf - in früheren Windows-Versionen wurde dieser "Arbeitsplatz" genannt. Klicken Sie dort mit der rechten Maustaste im rechten Bereich auf eine leere Stelle und wählen im Kontextmenü den Punkt Netzwerkadresse hinzufügen. Folgender Dialog erscheint.

Windows-Assistent Netzwerkadresse hinzufügen - Willkommen

2. Adresse eintragen

Klicken Sie nach der Begrüßung durch den Assistenten auf Weiter. Wählen Sie im folgenden Dialog dann die (oftmals einzige) Option einer benutzerdefinierten Netzwerkadresse und bestätigen Sie erneut mit Weiter.

Windows-Assistent benutzerdefinierte Netzwerkadresse

Anschließend tragen Sie die Netzwerkadresse Ihres FTP-Servers in das vorgesehene Feld. Die entsprechenden Angaben sollten Sie von Ihrem Provider erhalten haben. Wichtig ist, der eigentlichen Domain die Protokollangabe ftp:// voranzustellen. Etwaige Unterverzeichnisse können nach der Top Level Domain (TLD) durch einen Schrägstrich getrennt ergänzt werden, z.B. /meinordner. Ist die Adresse vollständig eingetragen, klicken Sie auf Weiter.

Windows-Assistent Netzwerkadresse eintragen

3. Benutzername und Kennwort

Die meisten FTP-Zugänge erfordern die Angabe von Benutzername und Kennwort. Es gibt jedoch auch Server, auf die man anonym zugreifen darf. Es kann vorteilhaft sein, im folgenden Dialog trotzdem die Option Anonym anmelden aktiviert zu lassen, auch wenn Sie vom Provider Benutzername und Kennwort erhalten haben. Das Speichern von solchen Daten ist nämlich immer mit Sicherheitsrisiken verbunden. Windows erfragt ansonsten später beim Aufruf der FTP-Verbindung Ihre Anmeldeinformationen. Klicken Sie also einfach auf Weiter.

Windows-Assistent - Benutzername und Kennwort für Netzwerkadresse

4. Netzerkadresse benennen

Im vorletzten Schritt des Assisenten können Sie der Netzwerkadresse eine sprechende Bezeichnung geben. Dies empfiehlt sich besonders dann, wenn Sie mehrere solcher Zugänge einrichten, ist aber kein Muss. Klicken Sie nach der Benennung auf Weiter.

Windows-Assistent Netzwerkadresse benennen

5. Fertigstellen des Assistenten

Im letzten Dialog meldet Ihnen der Assistent das erfolgreiche Anlegen Ihrer neuen Netzwerkadresse. Wahlweise können Sie eine Option aktivieren, um diese direkt im Anschluss aufzurufen. Klicken Sie nun auf Fertig stellen.

Windows-Assistent Netzwerkadresse hinzufügen - Fertigstellen

Geschafft! Sie können über Ihren Computer nun auf die FTP-Netzwerkadresse zugreifen und Dateien mit dem Server austauschen. Sie finden ein passendes Symbol im Windows Explorer unterhalb der Festplatten und Geräte mit Wechselmedien im Bereich Netzwerkadressen.

Windows Netzwerkadresse Symbol

Wenn Sie dieses doppelt anklicken erscheint bei Servern, die keine anonyme Verbindung erlauben, folgender Anmeldedialog. Tragen Sie Benutzername und Kennwort ein und bestätigen durch Anmelden. Nun wird der Inhalt des Webhostings angezeigt.

Anmeldung am FTP-Server

Noch ein kleiner Warnhinweis: löschen Sie keine Dateien deren Bedeutung Sie nicht kennen, da sonst eventuell Schäden an Ihrer Website auftreten können.