Häufige Frage

Einverständnis des Empfängers

Brauche ich immer die Einverständnis des Empfängers, wenn ich einen Newsletter versende?

E-Mail-Marketing ist sogenanntes Permission Marketing. Es basiert also immer auf dem Einverständnis des jeweiligen Empfängers, vom Unternehmen Informationen zu erhalten. Daher ist es in Deutschland nicht erlaubt, Newsletter einfach an beliebige E-Mail-Adressen zu senden. Das ist auch gesetzlich entsprechend geregelt.

Die Adressgewinnung für einen Newsletter erfolgt rechtssicher über das Double Opt-in Verfahren, bei dem der Abonnent sein Einverständnis zum Empfang in einem zweiten Schritt bestätigen muss. Auch die schriftliche Generierung von Abonnenten ist unproblematisch. Wer ohne Einwilligung Werbebotschaften per E-Mail versendet, versendet dagegen im Grunde Spam.

Weitere Informationen finden Sie dazu in der Dokumentation im Abschnitt Rechtliche Aspekte zur Einwilligung des Empfängers.


Ja | Nein

Hat diese Antwort Ihre Frage ausreichend beantwortet?


‹ zurück zur Fragenliste

Newsletter Freeware

Jetzt ins E-Mail-Marketing starten und Software für bis zu 200 Abonnenten nutzen. Einfach und kostenlos mit der sitepackage:// Newsletter Freeware.

Jetzt starten
Newsletter

E-Mail Marketing Know-how kostenlos und frei Haus.