Basiskonfiguration

Voreinstellung der E-Mail-Absenderdaten

E-Mail-Adresse und Name des Absenders

Bestimmen Sie, welche E-Mail-Adresse und welcher Name als Absender Ihres Newsletters erscheinen sollen. Diese Angaben sind besonders wichtig, denn sie sind die ersten Informationen, die ein Empfänger Ihres Newsletters wahrnimmt. Sie entscheiden darüber, ob er Vertrauen zu der empfangenen E-Mail hat und ob er den Newsletter wiedererkennt und öffnet.

Für die Absenderdaten können Sie alle E-Mail-Adressen verwenden, die mit der Projektdomain enden, unter der Ihr sitepackage:// Zugang eingerichtet ist. Weitere zusätzliche Domains lassen sich auf Anfrage jederzeit aufschalten. Bedingung ist aber, dass Sie dann ebenfalls Domaininhaber bzw. Betreiber der darunter erreichbaren Website sind.

Übersicht über die eingerichteten E-Mail-Absender

Unter E-Mail-Absender im Menüpunkt Verwaltung erhalten Sie einer Übersicht aller eingerichteten Absenderadressen. Hier können Sie bestehende bearbeiten oder löschen und natürlich neue anlegen. Dort steht Ihnen auch ein Impressumsgenerator zur Verfügung, mit dessen Hilfe sie Pflichtangaben für den Signaturbereich im Fuß Ihrer E-Mail-Newsletter erstellen können. Einer der E-Mail-Absender lässt sich dort auch als Standardvorgabe definieren. Er ist in der Übersicht mit einem Symbol (grüner Haken) gekennzeichnet.

Kontinuität der Absenderdaten

Oft stellen Anwender Filter oder Regeln in ihrem E-Mail-Programm ein, die E-Mails von bestimmten Absendern auf bestimmte Weise verarbeiten, zum Beispiel in einen eigenen Ordner verschieben. Sie sollten daher die Absenderdaten möglichst einmal fest definieren und dann nicht mehr verändern. Es empfiehlt sich, ein separates E-Mail-Konto für diesen Zweck einzurichten.

Denkbar ist es auch, für verschiedene Themenbereiche oder für unterschiedliche Zielgruppen Ihres Newsletters jeweils eigene Absenderdaten zu definieren. Gehen Sie dabei aber behutsam vor, um Ihre Empänger nicht unnötig zu verwirren.

E-Mail-Adresse des Antwortempfängers

Wenn die direkten Antworten auf Ihren Newsletter, die Abonnenten an Sie richten, nicht an die gleiche Adresse zurück gehen sollen, die Sie als Absender definiert haben, dann können Sie eine davon abweichende Antwortadresse als sogenannten Antwortempfänger angeben. Das kann zum Beispiel nützlich sein, wenn Antworten immer von einer bestimmten Person oder einer Abteilung bearbeitet werden, die unter einer anderen E-Mail-Adresse zu erreichen ist als derjenigen, die als Absender dient.

Maske zur Bearbeitung eines E-Mail-Absenders

Return-Path

Die hierunter angegebene E-Mail-Adresse dient dem Empfang von Fehlermeldungen auf unzustellbare Nachrichten, sogenannten Bounces. In der Regel wird hier vom Administrator der Eintrag bounce@sitepackage.de vorgenommen und ist für normale Benutzer nicht zu bearbeiten. Er verweist auf die automatische Rückläuferbehandlung des sitepackage:// Newsletter-Systems. Ändern Sie den Wert nur dann, wenn Sie diesen Dienst nicht nutzen wollen und Bounce-Nachrichten an eine andere Adresse gehen sollen.