Manuelle Korrektur von E-Mail-Adressen | Neuer Briefanrede-Platzhalter für eine individuelle Ansprache
Webversion aufrufen | Archiv | Kontakt

Sehr geehrte Damen und Herren!

Tipps zur Adressgenerierung kann es nie genug geben. Doch was, wenn die Anmeldung nicht abgeschlossen werden kann, weil ein Tippfehler in der E-Mail-Adresse vorliegt? Darf der Versender diesen einfach manuell korrigieren?

Außerdem: Nutzen Sie Google Analytics? Haben Sie dann auch schon vom Opt-out Cookie als Widerspruchsmöglichkeit für das Tracking gehört?


Neues sitepackage:// Feature

Briefanrede-Platzhalter für individuelle Ansprache

Bislang konnte in sitepackage:// die Grußformel genutzt werden, um Newsletter-Empfänger persönlich anzusprechen. Diese setzt sich dynamisch aus Anrede, Name und Vorname zusammen. Mit der Briefanrede ist nun ein weiterer Platzhalter hinzugekommen, der eine feste individuelle Ansprache jedes Abonnenten innerhalb eines Aussands ermöglicht.

Mehr erfahren

Frisch verlinkt

Manuelle Korrektur von E-Mail-Adressen im Verteiler

Nicht immer sind fehlendes Interesse oder der Spam-Ordner Schuld an unbestätigten Newsletter-Abonnements. Auch offensichtliche Buchstabendreher in der E-Mail-Adresse sind häufige Fehlerquellen. Aber dürfen diese einfach vom Versender korrigiert werden? Wir zeigen, was für und gegen die manuelle Korrektur spricht und geben Tipps für die Praxis.

Mehr erfahren

Jetzt starten

sitepackage:// Newsletter-System kostenlos testen

sitepackage:// ermöglicht Ihnen professionelles E-Mail-Marketing kombiniert mit innovativem Social-Media-Marketing. Es lässt sich einfach und schnell in jede Website integrieren und an soziale Netzwerke wie Twitter, Facebook oder XING anbinden.

Jetzt kostenlos testen

Ins Netz gegangen

Tipps für die ersten 100 Newsletter-Abonnenten

Was nützt der beste Newsletter, wenn ihn keiner liest? t3n gibt deshalb zehn Tipps zur Gewinnung von Abonnenten - darunter einige Klassiker, aber auch interessante neue Aspekte. Wie wäre es z.B. mit einem „Exit Intent Popup“, das Nutzer aufhält, die die Website verlassen wollen? Oder mit einem Zutritt zu einer Landingpage nur nach Eingabe der E-Mail-Adresse?

Mehr erfahren

Wussten Sie schon?

Google Analytics: Opt-out Cookie für mobile Browser

Wer Google Analytics datenschutzkonform auf seiner Website einsetzen möchte, muss u.a. einen Widerspruch in die Datenerhebung durch die Webanalyse ermöglichen. Bislang geschah dies über den Hinweis auf ein entsprechendes Browser Add-on. Da es für mobile Browser aber nicht funktioniert, gibt es mit dem Opt-out Cookie nun eine weitere Lösung - wir stellen sie vor.

Mehr erfahren

Kurz vorgestellt

east Hotel & Restaurant GmbH

Das east in Hamburg St. Pauli vereint Design-Hotel, Top-Restaurant, Spa und Event-Location unter einem Dach. Es verschickt bereits seit vielen Jahren seine Newsletter mit sitepackage://. Abonnenten können dabei zwischen vier unterschiedlichen Verteilern wählen: Hotel, Kulinarisches, Spa & Sport oder Events & Parties im angesagten uppereast Club.

east Hamburg ansehen

Was ist eigentlich ...

... ein Follow-up?

Unter einem Follow-up versteht man den Versand einer oder mehrerer Folgenachrichten. Dies geschieht häufig automatisiert, Auslöser können fest definierte Zeitabstände sowie das Eintreten oder Nicht-Eintreten eines vorher festgelegten Ereignisses sein. Wichtig ist immer, dass für den Empfänger der thematische Bezug des Follow-ups zur ursprünglichen Kampagne klar wird.

Zum Online-Marketing-Glossar

Haben Sie Fragen zu sitepackage:// oder zum Thema Social E-Mail-Marketing? Dann sprechen Sie uns einfach an - wir stehen Ihnen gerne für Antworten zur Verfügung.

Mit besten Grüßen aus Kiel
Ihr sitepackage:// Team

info@sitepackage.de | www.sitepackage.de/kontakt | Support 0431 97997220