Aktuell

Mobile Ads: Werbung auf dem Smartphone schalten

Smartphones werden vor allem für die Produktrecherche, immer häufiger aber auch für den Online-Kauf verwendet. Daher ist es wichtig, die Zielgruppe mit mobilen Werbeanzeigen zu erreichen. Wir zeigen, welche Möglichkeiten Google AdWords dafür bietet.

Mobile Ads: Werbung auf dem Smartphone schalten

Online-Shopping findet geräteübergreifend (Cross Device) statt. Das Smartphone ist dabei meist der Ausgangspunkt für die Informationssuche. Über mobile Werbenanzeigen auf Websites, in Apps und natürlich im Suchergebnis können diese Nutzer angesprochen werden. Google AdWords bietet viele interessante Funktionen, um Anzeigen mit einem Mehrwert speziell für Smartphone-Besitzer zu schaffen.

Mobile Anzeigen im Suchnetzwerk

Beim Erstellen einer Textanzeige für das Suchnetzwerk besteht die Möglichkeit, das Kontrollkästchen Mobil zu aktivieren. Dadurch wird diese Anzeige bevorzugt auf dem Smartphone geschaltet. Durch Gebotsanpassungen für mobile Endgeräte von -100 % bis + 300 % lässt sich die Auslieferung der Anzeigen ebenfalls steuern.

Im Anzeigentext sollte entsprechend ein Bezug zur mobilen Nutzung hergestellt werden, z.B. indem ein Rabatt kommuniziert wird, der speziell für Mobilgeräte gilt, oder die Mobiltauglichkeit des Onlineshops herausgestellt wird. Für das Displaynetzwerk sowie für Remarketing-Aktivitäten gibt es ein spezielles Mobile Banner mit den Abmessungen 320 x 50 px.

Anzeigenerweiterungen für Smartphones

Textanzeigen im Google-Suchergebnis lassen sich zusätzlich durch sogenannte Anzeigenerweiterungen ausbauen. Wer sich für eine Anruferweiterung mit Telefonnummer entscheidet, stellt dem Suchenden einen Call to Action Button bereit, über den er das Unternehmen mit einem Klick direkt aus der Anzeige heraus anrufen kann. Und auch die Standorterweiterung bietet dem Smartphone-Nutzer einen Mehrwert. Über den Routenplaner kann er sich direkt zum nächsten Ladengeschäft navigieren lassen.

Apps mobile bewerben

Apps mit AdWords bewerben

Wer eine App im Play Store von Google oder im App Store von Apple anbietet, kann diese über eine App-Erweiterung bewerben. Nach dem Klick gelangt man automatisch zum Download der Anwendung. Wer dagegen Nutzer, die eine App bereits installiert haben, zur erneuten Interaktion bewegen will, findet dafür ebenfalls ein geeignetes Anzeigenformat. Denn Untersuchungen zeigen, dass ein Großteil der installierten Apps nur einmal oder sogar nie geöffnet werden.

Anzeigenschaltung in Apps

Natürlich kann man nicht nur die eigene App bewerben, sondern auch in fremden Anwendungen Werbung schalten. Dazu werden Banner und Textanzeigen in thematisch passenden Apps über das Displaynetzwerk ausgespielt oder man wählt bestimmte App-Kategorien manuell aus. Bei der In-App-Werbung ist eine Erfolgkontrolle besonders wichtig. Ist die Qualität der Klicks sehr schlecht, lässt dies auf ungewolltes Klicken schließen, was auf kleinen Bildschirmen leicht passieren kann. Es besteht deshalb auch die Möglichkeit, Apps als Placement vollständig auszuschließen.

Suchvolumen nach Geräten

Weitere Tipps für mobile Anzeigen

Voraussetzung für die Werbung auf mobilen Endgeräten ist natürlich das Vorhandensein einer responsiven Website. Denn die positive Nutzererfahrung darf nicht nach dem Klick auf eine Werbeanzeige enden. Bei der Keyword-Recherche kann man über den Google Keyword Planner vorab das mobile Suchvolumen abfragen. Einfach beim Abruf von Suchvolumina nach "Trends in der Mobilwerbung" oder "Aufschlüsselung nach Gerät" filtern.

Wenn Sie Unterstützung bei der Umsetzung Ihrer Mobile-Kampagnen haben, wenden Sie sich gern an uns! Interessante Zahlen zur Smartphone-Nutzung sowie zum M-Commerce finden Sie in diesem Blogartikel.

Kommentieren

Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt, Angabe der Website ist optional.






zurück zur Übersicht

Newsletter Freeware

Jetzt ins E-Mail-Marketing starten und Software für bis zu 200 Abonnenten nutzen. Einfach und kostenlos mit der sitepackage:// Newsletter Freeware.

Jetzt starten
Newsletter

E-Mail Marketing Know-how kostenlos und frei Haus.



Hotline

Sie haben Fragen zum sitepackage:// Newsletter System? Rufen Sie uns an!

Wir beraten Sie gern unter
+49 (0)431 97997220

Feature Sheet

Erhalten Sie einen vollständigen Überblick über alle Funktionen des sitepackage:// Newsletter-Systems. Holen Sie sich einfach das Feature Sheet als PDF-Download!

Herunterladen
Über den Autor

Lars Müller

Lars Müller

Geschäftsführer
wigital GmbH