Aktuell

E-Mail-Marketing Kennzahlen - Benchmark 2016

Wie stehen die Newsletter-Kampagnen im Wettbewerbsvergleich da? Inxmail hat mehrere zehntausend E-Mailings ausgewertet und stellt die mittleren Öffnungs-, Klick- und Bounceraten für B2C und B2B vor. Erstmals wurden auch Trigger-Mails untersucht.

E-Mail-Marketing Kennzahlen - Benchmark 2016

Ein Benchmark ist eine guter Anlass, um Stärken und Schwächen der eigenen E-Mail-Kampagnen einmal auszuwerten. Im Vergleich zum Vorjahr zeigt die Untersuchung von Inxmail eine positive Entwicklung für alle relevanten Kennzahlen auf. So lag die mittlere Öffnungsrate für 2015 bei 30,6 %, das entspricht einem Zuwachs von 1,1 %. Die Klickrate stieg von 4,9 auf 5,3 % an und die Bouncerate ging gegenüber dem Vorjahr von 0,7 auf 0,6 % zurück. Zwischen B2C- und B2B-Newslettern gab es dabei teilweise deutliche Performance-Unterschiede:

  • Öffnungsrate: B2C (31,8 %) / B2B (28,8 %)
  • Klickrate: B2C (6,1 %) / B2B (3,9 %)
  • Bouncerate: B2C (0,4 %) / B2B (1,11 %)

Die besten Tage und Zeiten für den Newsletter-Versand

E-Mailings, die sich an Endverbraucher (B2C) richten, konnten montags und samstags die höchsten Öffnungsraten erzielen. Als besonders geeigneter Versandzeitpunkt stellte sich der Abend unter der Woche heraus. Tagsüber während der Arbeitszeit wurden dagegen weniger Newsletter geöffnet. Die Klickraten waren ebenfalls am Wochenende und zum Wochenstart besonders hoch.

Im B2B-Bereich zeichneten sich Freitag und Sonntag als erfolgreiche Versandtage in Hinblick auf die Öffnungsrate ab. Der Samstag dagegen schien eher ungeeignet zu sein. Newsletter, die nach Mitternacht verschickt wurden, erzielten hohe Raten - vermutlich da sie morgens im Posteingang weiter vorn zu finden waren. Der Vormittag ist aufgrund des Tagesgeschäfts für den Aussand weniger erfolgversprechend. Die Klickrate steigt zur Wochenmitte an, fällt aber zum Start des Wochenendes wieder stark ab. Berufliche E-Mails werden am Wochenende also, wenn überhaupt, nur oberflächlich gelesen.

Gute Performance von Trigger-Mails

Neu in der diesjährigen Auswertung war die separate Betrachtung von anlassbezogenen E-Mail-Kampagnen, z.B. Geburtstagsmailings. Aufgrund der hohen Relevanz für die Empfänger konnten diese außerordentlich hohe Kennzahlen erreichen. So hatten B2B-Trigger-Mails im Jahresmittel fast doppelt so hohe Öffnungsraten wie reguläre Newsletter. Die Klickraten waren sogar beinahe dreieinhalbmal so hoch. Bei der B2C-Zielgruppe hob sich die Öffnungsrate der Trigger-Mails um etwas mehr als ein Drittel ab. Die Klickrate war immerhin fast doppelt so hoch wie von klassischen E-Mailings.

Der vollständige Report kann hier kostenlos heruntergeladen werden

Kommentieren

Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt, Angabe der Website ist optional.






zurück zur Übersicht

Newsletter Freeware

Jetzt ins E-Mail-Marketing starten und Software für bis zu 200 Abonnenten nutzen. Einfach und kostenlos mit der sitepackage:// Newsletter Freeware.

Jetzt starten
Newsletter

E-Mail Marketing Know-how kostenlos und frei Haus.



Hotline

Sie haben Fragen zum sitepackage:// Newsletter System? Rufen Sie uns an!

Wir beraten Sie gern unter
+49 (0)431 97997220

Feature Sheet

Erhalten Sie einen vollständigen Überblick über alle Funktionen des sitepackage:// Newsletter-Systems. Holen Sie sich einfach das Feature Sheet als PDF-Download!

Herunterladen
Über den Autor

Lars Müller

Lars Müller

Geschäftsführer
wigital GmbH