Aktuell

Bilder in eine Newsletter-Ausgabe einfügen

HTML-E-Mails entfalten ihre volle Wirkung immer dann, wenn sie Bilder enthalten, die den Empfänger zusätzlich zum Text emotional ansprechen. Nutzen Sie also das Potenzial von Fotos und grafischen Elementen für E-Mail-Marketing-Kampagnen.

Besonders bei Online-Shops sind Produktfotos unerlässlich. Ein weiterer häufiger Anwendungsfall sind sogenannte Störer oder Buttons mit einer Handlungsaufforderung (Call to action), zum Beispiel für die Anmeldung zu einer Veranstaltung oder einen Download.

Im sitepackage:// Newsletter-System lassen sich Bilder über den WYSIWYG-Editor einfügen, ausrichten und verlinken. Daneben gibt es die Möglichkeit, feste Bildplatzhalter zu befüllen, wenn diese in eine Vorlage eingearbeitet worden sind.

Um Bildmaterial optimal in einen Newsletter zu integrieren, führen Sie einfach die nun folgenden Schritte durch.

Vorbereitung

Bereiten Sie die Bilder zuerst mit einer entspechenden Grafiksoftware vor, z.B. dem Profiwerkzeug Adobe Photoshop. Weitere geeignete und teilweise kostenlose Programme finden Sie aber auch in unserer Linkliste zur Bildbearbeitung.

Bei der Erstellung von Bilddateien gibt es einiges zu beachten:

  • Einstellung des RGB-Farbmodus. Wandeln Sie eventuelle CMYK-Druckdateien entsprechend um.
  • Nutzen Sie webtaugliche Formate und achten Sie auf möglichst geringe Dateigrößen.
  • JPEGs sollten für Fotos und komplexe Grafiken zum Einsatz kommen, besonders wenn viele unterschiedliche Farben enthalten sind.
  • GIFs eignen sich für Schriftzüge, Logos und Grafiken mit einheitlichen Farbflächen sowie geringer Farbtiefe (maximal 256 Farben).
  • Animierte Bilder sollten als Animated GIFs gespeichert werden. Flash wird von den meisten E-Mail-Programmen nicht unterstützt.
  • PNGs sind aufgrund mangelnder Unterstützung durch einige E-Mail-Clients gegebenenfalls problematisch.
  • Beschneiden und reduzieren Sie Bilder immer auf dasjenige Endformat, das in Ihrem Newsletter zum Einsatz kommt. Das Verkleinern im WYSIWYG-Editor reduziert nur die Darstellungsgröße, aber nicht die tatsächlichen Abmessungen der Bilddatei. Außerdem leidet die Bildqualität eventuell darunter.

Einfügen

Um ein Bild an einer bestimmten Stelle im Newsletter einzufügen, gehen Sie mit dem Cursor an die jeweilige Position. Klicken Sie dann auf das Bildsymbol in der Funktionsleiste des Editors. Der Dialog Bild einfügen/bearbeiten öffnet sich.

Definieren Sie nun die Adresse (URL), an der sich die gewünschte Bilddatei befindet. Dabei haben Sie drei Möglichkeiten:

1. Bild aus dem Web

Tragen Sie die absolute URL ein, unter der sich das Bild bereits im Netz befindet, z.B. auf Ihrer eigenen Website. Entscheidend ist, dass die Datei dort dauerhaft erreichbar ist.

2. Bild aus der Medienbibliothek

Verwenden Sie ein Bild aus der sitepackage:// Medienbibliothek, wenn es schon dorthin hochgeladen worden ist. Klicken Sie dazu auf das Symbol Durchsuchen hinter dem Eingabefeld für die Adresse. In dem erscheinenden Dialog lässt sich dann das gewünschte Bild auffinden, indem man entweder in das jeweilige Verzeichnis (Ordner) wechselt, nach einem Dateinamen sucht oder einfach durch die Seiten blättert.

Klicken Sie auf das Bild und anschließend auf die Schaltfläche Einfügen. Im Adressfeld wird dann automatisch die richtige URL eingetragen.

3. Lokales Bild hochladen

Falls sich das Bild noch auf Ihrem lokalen Rechner befindet, kann es über den Dialog in die Medienbibliothek hochgeladen und danach eingefügt werden. Klicken Sie dazu ebenfalls auf das Symbol Durchsuchen und wechseln dann in den Reiter Datei hochladen.

Hier entscheiden Sie, in welchem Verzeichnis (Ordner) der Medienbibliothek das neue Bild abgelegt werden soll. Über die Schaltfläche Durchsuchen können Sie dann bestimmen, welche Datei von Ihrer Festplatte hochgeladen wird.

Durch Hochladen übertragen Sie das Bild auf den sitepackage:// Server. Wenn Sie direkt nach dem erfolgreichen Upload des Bildes Einfügen anklicken wird dessen Adresse ins dafür vorgesehen Feld übernommern.

Ausrichten

Wenn die Adresse eines Bildes angegeben worden ist, lassen sich noch einige zusätzlich Eigenschaften festlegen. Beispielsweise können Sie einen Alternativtext angeben. Dieser erscheint, wenn im E-Mail-Programm des Empfängers die Anzeige von Bildern blockiert wird. Ein Alternativtext macht jedoch nicht in allen Fällen Sinn. Entscheiden Sie von Fall zu Fall, ob sie diesen nutzen möchten.

Wollen Sie das Bild in einer bestimmten Weise zum Fließtext ausrichten, so können Sie dies über die entsprechende Auswahlliste einstellen. Normalerweise werden Bilder dabei wie Zeichen innerhalb des Textes behandelt. Sie entscheiden dabei, ob sich die Zeile oben, mittig oder unten am Bild fortsetzt. Soll der Text das Bild jedoch umfließen, so können Sie dies mit den Optionen Links bzw. Rechts erreichen.

Weitere Einstellmöglichkeiten sind die Ausmaße, ein Rahmen und vertikaler bzw. horizontaler Abstand des Bildes. Letzterer empfiehlt sich besonders bei Bildern, die vom Text umflossen werden. Haben Sie alle Eigenschaften des Bildes festgelegt, so können Sie es endgültig über die Schaltfläche Einfügen im Text platzieren.

Bearbeiten

Ein bereits eingefügtes Bild kann natürlich jederzeit bearbeitet werden, zum Beispiel dann, wenn Sie dessen Ausrichtung oder Abstände verändern wollen. Klicken Sie dazu einfach auf das Bild, so dass es einen Markierungsrahmen mit Anfasserpunkten erhält und klicken dann erneut auf das Bildymbol in der Funktionsleiste.Der entsprechende Dialog erscheint wieder und zeigt Ihnen die aktuellen Eigenschaften des Bildes.

Die vorgenommen Änderungen werden dann auf das Bild übertragen, wenn Sie auf die Schaltfläche Aktualisieren klicken.

Verlinken

Oft ist es erforderlich, dass ein Bild auf eine weiterführende Seite verweist. Ebenso wie Texte können auch Bilder mit Hilfe des WYSIWYG-Editors verlinkt werden. Klicken Sie dazu erst auf das gewünschte Bild, so dass wieder ein Markierungsrahmen mit Anfassern erscheint, und anschließend auf das Kettensymbol mit der Bezeichnung Link einfügen/verändern.

Im erscheinenden Dialog lassen sich folgende Einstellungen vornehmen.

  • Die Adresse (URL) einer Seite, auf die verlinkt werden soll
  • Oder ein Eintrag aus der Liste für SWYN-Links (Share With Your Network)
  • Das Fenster, in dem sich der Link öffnet (selbes oder neues)
  • Ein Titel, der erscheint, wenn man mit der Maus über den Link fährt
  • Eine CSS-Klasse zur Formatierung mit einem bestimmten Stil

Alternativ können Sie natürlich auch einen Link auf ein weiteres Bild setzen, das sich in der Medienbibliothek von sitepackage:// befindet, zum Beispiel auf die vergrößerte Version eines Fotos. Klicken Sie dazu auf das Symbol Durchsuchen hinter dem Adressfeld und wählen die gewünschte Datei aus.

Link entfernen

Um einen Link wieder zu entfernen, löschen Sie einfach die eingetragene URL aus dem Adressfeld.

Kommentieren

Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt, Angabe der Website ist optional.






zurück zur Übersicht

Newsletter Freeware

Jetzt ins E-Mail-Marketing starten und Software für bis zu 200 Abonnenten nutzen. Einfach und kostenlos mit der sitepackage:// Newsletter Freeware.

Jetzt starten
Newsletter

E-Mail Marketing Know-how kostenlos und frei Haus.



Hotline

Sie haben Fragen zum sitepackage:// Newsletter System? Rufen Sie uns an!

Wir beraten Sie gern unter
+49 (0)431 97997220

Feature Sheet

Erhalten Sie einen vollständigen Überblick über alle Funktionen des sitepackage:// Newsletter-Systems. Holen Sie sich einfach das Feature Sheet als PDF-Download!

Herunterladen
Über den Autor

Lars Müller

Lars Müller

Geschäftsführer
wigital GmbH