Aktuell

9 Tipps für die Unternehmenskommunikation mit einem Coporate Blog

Zukünftig wird der Unternehmenserfolg wohl immer mehr von einem guten Blog abhängen. Wir erläutern dessen Vorteile und geben Tipps für eine gelungene Umsetzung. Eine Studie von Jochen Mai zeigt den aktuellen Status quo deutscher Unternehmensblogs.

9 Tipps für die Unternehmenskommunikation mit einem Coporate Blog

Ein Corporate Blog gibt dem Unternehmen die Chance, durch eine transparente und glaubwürdige Kommunikation die eigene Außenwirkung zu verbessern. Zudem werden so aktuelle Inhalte für die Website produziert, die zu einer besseren Sichtbarkeit in Suchmaschinen führen. Steigender Traffic wiederum kann neue Leads generieren.

Es gilt, populäre (Branchen-)Themen im Blog aufzugreifen und für das eigene Unternehmen passend zu verarbeiten. Durch informative Fachartikel können Mitarbeiter nicht nur ihr eigenes Wissen vertiefen, sondern auch andere daran teilhaben lassen. So gelingt es, einen Ruf als Autorität auf einem speziellen Fachgebiet zu schaffen. Und wer seinem Blog ein Gesicht gibt, kann Influencer / Blogger Relations aufbauen.

Spannende Einblicke ins das Unternehmen selbst können hingegen beim Recruiting behilflich sein. Über Nutzerkommentare und gezielte Aufrufe zum Feedback wird das Bloggen zum Dialogmarketing-Instrument und kann wertvolle Aufschlüsse über die Interessen und Vorlieben der (potenziellen) Kunden liefern.

Corporate Blogs stehen nicht in Konkurrenz zum Social-Media-Marketing, sondern können dieses vielmehr bereichern. Blogartikel stellen eine Content-Quelle für soziale Netzwerke dar - und natürlich auch für das E-Mail-Marketing. Social Plugins ermöglichen es den Lesern zudem, die Inhalte viral zu verbreiten. Wem es gelingt, eine eigene Community über das Corporate Blog zu etablieren, macht sich von großen sozialen Netzwerken unabhängiger, kann aber dennoch von deren Vorteilen profitieren.

Status quo - Coporate Blogs 2014

Von Oktober bis Dezember 2013 hat Jochen Mai für karrierebibel.de in einer Studie alle erschienenen Blogbeiträge sämtlicher DAX30-Unternehmensblogs (14 Stück) sowie besonders erfolgreicher oder prämierter Corporate Blogs (7 Stück) in Deutschland erfasst und ausgewertet. Insgesamt wurden so 21 Blogs untersucht.

Im Durchschnitt veröffentlichen die betrachteten Unternehmen zwei Artikel pro Woche. Dies geschieht meist unrhythmisch, obwohl regelmäßige Beiträge mehr Interaktion hervorrufen. Jeder Artikel erhält durchschnittlich zwei Kommentare, zwei von drei Blogs bleiben jedoch ganz ohne diese Form der Rückmeldung. In 79 % der Unternehmensblogs werden offene Kommentarsysteme genutzt. Keiner ruft jedoch gezielt zur Interaktion auf, funktionale Barrieren wie etwa ein CAPTCHA als Spamschutz verhindern diese zusätzlich.

Zwei Drittel der Unternehmen publizieren auf deutsch, und deutschsprachige Blogs rufen tatsächlich auch mehr Interaktion hervor als englischsprachige. Fast jedes Corporate Blog verfügt über Social Plugins zum Teilen der Artikel, nur fünf Unternehmen berücksichtigen dabei jedoch die datenschutzkonforme Integration über die Zwei-Klick-Lösung. Beiträge werden am häufigsten auf Facebook, Twitter und Google+ geteilt.

86 % der Unternehmen offenbaren, wer für das Corporate Blog schreibt. Gepostet werden am häufigsten Hintergründe zum Unternehmen und ein Blick hinter die Kulissen, (33 %) persönliche Erfahrungen und Kommentare (29 %), News und Pressemeldungen (22 %) sowie Informationen zu Produkten und Dienstleistungen (9 %). Bei den häufig kommentierten und somit bei den Lesern beliebten Artikeln zeigt sich jedoch eine andere Reihenfolge. Hier liegen Gastartikel vorn, gefolgt von Informationen zu Produkten und Dienstleistungen, persönlichen Erfahrungen und Kommentaren sowie Hintergründen zum Unternehmen und dem Blick hinter die Kulissen.

9 Tipps für ein gutes Corporate Blog

  • Geschichten erzählen: Storytelling lautet das Stichwort
  • Wissen weitergeben: Autorität und Reputation durch Fachartikel aufbauen
  • Auf Nutzerinteressen eingehen: Kommentare, Social Shares und die Webanalyse liefern Erkenntnisse über erfolgreiche Beiträge und populäre Themen
  • Content Marketing für das komplette digitale Corporate Publishing des Unternehmens betreiben
  • Transparent und glaubwürdig schreiben und die Leser im passenden Ton ansprechen
  • Beiträge regelmäßig und an festen Tagen veröffentlichen
  • Die Redakteure vorstellen und Blogger Relations betreiben
  • Social Plugins einbinden und eine datenschutzkonforme Integration abwägen
  • Ein einfaches Kommentarsystem bereitstellen und aktiv Interaktion und Kommentare forcieren

Apropos: Wir freuen uns natürlich auch über Anregungen und kritisches Feedback. Ein Kommentarfeld steht direkt unter dem Artikel.

Kommentieren

Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt, Angabe der Website ist optional.






zurück zur Übersicht

Newsletter Freeware

Jetzt ins E-Mail-Marketing starten und Software für bis zu 200 Abonnenten nutzen. Einfach und kostenlos mit der sitepackage:// Newsletter Freeware.

Jetzt starten
Newsletter

E-Mail Marketing Know-how kostenlos und frei Haus.



Hotline

Sie haben Fragen zum sitepackage:// Newsletter System? Rufen Sie uns an!

Wir beraten Sie gern unter
+49 (0)431 97997220

Feature Sheet

Erhalten Sie einen vollständigen Überblick über alle Funktionen des sitepackage:// Newsletter-Systems. Holen Sie sich einfach das Feature Sheet als PDF-Download!

Herunterladen
Über den Autor

Lars Müller

Lars Müller

Geschäftsführer
wigital GmbH