Aktuell

13 Tipps für das E-Mail-Marketing in der Weihnachtszeit

Alle Jahre wieder: Mitte November nimmt das Weihnachtsgeschäft Fahrt auf. Höchste Zeit, sich über (vor-)weihnachtliche Aktivitäten im E-Mail-Marketing Gedanken zu machen. Wir geben Tipps für mehr Erfolg mit Weihnachtskampagnen und Weihnachtsgrüßen.

13 Tipps für das E-Mail-Marketing in der Weihnachtszeit

Im Weihnachtsgeschäft 2012 des Interaktiven Handels ist der Gesamtumsatz im Vergleich zum Vorjahr um 22 % gestiegen. 65 % des Umsatzes entfielen dabei auf den E-Commerce, hier war sogar eine Steigerung von 25 % zu verzeichnen. Grund genug also, E-Mail-Marketing für das Online-Weihnachtsgeschäft zu nutzen.

Umso überraschender sind die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage von mailingworx. Diese zeigt auf, dass über die Hälfte der befragten Unternehmen keine besonderen Aktionen zu Weihnachten planen. Dabei gab 2012 in einer Studie von eCircle noch die Mehrheit (76 %) der Marketingentscheider an, dass die E-Mail direkter Umsatztreiber im Weihnachtsgeschäft ist.

So wird die Weihnachtskampagne zum Erfolg

Um Ideen für Weihnachtsmailings zu liefern und deren Umsetzung zu optimieren, haben wir 13 Tipps für das E-Mail-Marketing in der (Vor-)Weihnachtszeit zusammengestellt. Wenn Sie Unterstützung bei Ihren Weihnachtsgrüßen oder Ihrer Weihnachtskampagne benötigen, können Sie uns natürlich auch gern direkt kontaktieren.

  1. Bereits versendete Newsletter und Vorjahreskampagnen auswerten: So bekommt man z.B. einen Einblick, welche Themen, Betreffzeilen oder Versandzeitpunkte eine besonders hohe Response erreichten.
  2. Neue Newsletter-Abonnenten in der Weihnachtszeit generieren: Incentives wie Rabattgutscheine oder Geschenktipps erhöhen die Konversionsrate.
  3. Auf der Suche nach dem passenden Thema? Sonderangebote, Geschenkgutscheine und -anregungen sowie Informationen zu Lieferzeiten, Lieferkosten und Umtauschrecht sind beliebte Themen für Weihnachtskampagnen.
  4. Nichts zu verkaufen? Dann können Weihnachtsgrüße, Rezeptideen, Tipps für die Weihnachtsdekoration oder Geschenkverpackung versendet oder das Team vorgestellt werden. So bringt man sich positiv in die Erinnerung der Abonnenten.
  5. Bei der Kampagnen-Planung unterschiedliche Käufertypen beachten: Bereits im Oktober oder November sollte man Angebote für sogenannte Early Birds bereithalten, aber auch die Last-Minute-Shopper berücksichtigen, z.B. mit einem Hinweis auf den etwaigen Expressversand.
  6. Newsletter-Empfänger segmentieren, z.B. nach Interesse oder Geschlecht: Wie wäre es mit Geschenktipps für "Sie", die nur an die männlichen Abonnenten verschickt werden und umgekehrt?
  7. Newsletter personalisieren: Namen oder Wohnorte können in den Betreff und den Inhalt aufgenommen werden und sind immer ein besonderer Hingucker.
  8. Das Newsletter-Design an die Weihnachtszeit anpassen: Dabei darf der Wiedererkennungseffekt der Mailings jedoch nicht verloren gehen, auch die Absenderadresse sollte konstant bleiben. Sonst wird die Öffnungsrate gesenkt oder die E-Mail sogar als Spam markiert.
  9. Von der Weihnachtsflut im Posteingang abheben: Gute Erfolgschancen haben besonders kreative Betreffzeilen, ein Preheader, der für weitere Informationen genutzt wird oder der Einsatz von weihnachtlichen Sonderzeichen.
  10. SYWN-Links (Share With Your Network) integrieren: So können die Empfänger die Angebote und Tipps leicht in sozialen Netzwerken teilen und die Reichweite des Newsletters erhöhen.
  11. Transaktionsmails anpassen: Auch Bestell- oder Versandbestätigungen können ein weihnachtliches Design erhalten oder im Rahmen von Cross- und Upselling weitere Geschenkideen präsentieren. Dabei darf man aber nicht zu werblich wirken und sollte unbedingt die rechtlichen Anforderungen beachten.
  12. Bei der Kampagnen-Planung nicht die Zeit nach Heiligabend vergessen: Nicht nur die Feiertage, auch die Zeit um den Jahreswechsel bis in den Januar hinein nutzen viele, um Gutscheine einzulösen oder ihr Weihnachtsgeld auszugeben.
  13. Und schließlich: Wer keine spezielle Weihnachtskampagne durchführen will, kann einfach die Versandfrequenz des regulären Newsletters erhöhen.

2 Kommentare

  1. TMS Ellen Vollersen am 18.12.2013 um 14:40

    Toller Beitrag mit super Tipps! Diesmal werden wir Punkt 12 berücksichtigen, da Weihnachten schon so genug los ist..
    PS: Was muß in Sachen SEPA im Online-Shop berücksichtigt werden, hatte am 20.11.13 bereits per mail angefragt? Schöne Grüße von Hattstedt
    TMS
    Ellen Vollersen

  2. Judith am 17.10.2017 um 15:09

    Danke für diesen tollen Artikel. Deine 13 Tipps sind auch dieses Jahr wieder sehr hilfreich, denn die Weihnachtszeit naht. Ich finde, dass vor allem das Design und der Inhalt einer E-Mail Kampagne zu Weihnachten eine wichtige Rolle spielen. Denn nur so weckt man weihnachtliche Gefühle in den Kunden und schafft eine enge Bindung, die die Umsätze steigert. Für Interessierte gibt es hier eine gute Ergänzung zu deinem Artikel: https://www.mailjet.de/blog/guide/erfolgreiches-e-mail-marketing-zu-weihnachten/

Kommentieren

Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt, Angabe der Website ist optional.






zurück zur Übersicht

Newsletter Freeware

Jetzt ins E-Mail-Marketing starten und Software für bis zu 200 Abonnenten nutzen. Einfach und kostenlos mit der sitepackage:// Newsletter Freeware.

Jetzt starten
Newsletter

E-Mail Marketing Know-how kostenlos und frei Haus.



Hotline

Sie haben Fragen zum sitepackage:// Newsletter System? Rufen Sie uns an!

Wir beraten Sie gern unter
+49 (0)431 97997220

Feature Sheet

Erhalten Sie einen vollständigen Überblick über alle Funktionen des sitepackage:// Newsletter-Systems. Holen Sie sich einfach das Feature Sheet als PDF-Download!

Herunterladen
Über den Autor

Lars Müller

Lars Müller

Geschäftsführer
wigital GmbH